Integrations 2.0 - Berechnung und Migration

Was ändert sich und wen betrifft das?

Im Rahmen der Erweiterung unseres Call Tracking Systems sind neue Funktionen zur Abbildung von Integrationen in Drittsysteme (z.b. Google Analytics, Google Ads, Adobe Analytics,...) eingeführt worden. Dadurch ergibt sich eine Änderung bzgl. der Berechnung der Integrationen

 

WAS ÄNDERT SICH BEI DER ABRECHNUNG?

Die bisherige Abrechnung auf Grundlage von Accounts ändert sich hierbei auf eine Abrechnung pro Konfigurationsprofil.

Das heißt, früher fielen Kosten pro registriertem Account an, jetzt fallen diese Kosten pro Push Konfiguration im Integrations 2.0 Bereich an.

Beispiel für 4 verschiedene Push Konfigurationen:

 

Die Preise sind ersichtlich wenn Sie den Bereich zu Integrations 2.0 das erste Mal öffnen. Dann bitte einmal bestätigen.

Desweiteren sind sie jederzeit in der Seitenleiste unter Integrations 2.0 einzusehen.

 

WANN ENTSTEHEN MEHRKOSTEN ZU VORHER?

Bei Kunden, die mehrere unterschiedliche “Pushes” in denselben Account eines Drittsystems haben.

Wenn die gleiche Push Konfiguration in ein Konto für mehrere oder alle matelso Nummern genutzt wird, bleibt die Berechnung zu vorher bestehen.

 

WAS MUSS ICH TUN?

Erst einmal gibt es keinen Handlungsbedarf für Ihre bestehende Integrationen.

Am 19.04.2020 wurden die bestehenden Integrationen von matelso, vom Bereich "Integrations" in den Bereich "Integrations 2.0" migriert.